Bunte Tapeten im Internet entdecken

Tapeten gehören für unzählige Haushalte in Österreich zum eigenen Lebensgefühl dazu und helfen dabei, die eigenen vier Wände individuell und nach den eigenen, ästhetischen Vorstellungen herzurichten. Wer heutzutage seinen Wohnbereich mit hochwertigen Tapeten schmücken möchte, ist dabei längst nicht mehr auf die Hilfe von professionellen Innenausstattern oder Malerbetrieben angewiesen. Wurde noch vor einigen Jahrzehnten ausschließlich auf die Hilfe eines gelernten Handwerkers vertraut, gehen die Hersteller von Tapeten immer stärker auf die Bedürfnisse ein, Vliestapeten und andere Varianten selbst aufzutragen. Selbst wer nur über ein grundlegenden, handwerkliches Geschick verfügt, wird schnell die Tapete seiner Träume ohne fremde Hilfe anbringen können. Die große Vielfalt zeitgemäßer Tapeten entdecken. Während in früheren Jahren vor allem Stofftapeten die Wände unserer Großeltern schmückten, hat sich die Fertigung dieses Wandschmucks in den letzten Jahrzehnten erheblich gewandelt. Zwar werden noch heute Stoff- und Textiltapeten angeboten, die nicht selten einen nostalgischen Charme besitzen und ein etwas größeres Geschick bei der Anbringung erfordern, der Schwerpunkt moderner Tapeten liegt jedoch im Bereich Vliestapeten. Diese haben zu einem wahren Siegeszug des schmückenden Elementes Tapete geführt, so dass sich über alle Generationen Haushalte für einen farbenfrohen Wandschmuck nach Maß entscheiden. Die eigenen, ästhetischen Vorlieben werden dabei garantiert berücksichtigt, da jährlich unzählige, neue Designs und Kollektionen den Tapetenmarkt bereichern.

Tapeten selbst anbringen – einfacher denn je

Ob aus finanziellen Gründen oder zur Selbstverwirklichung – viele Haushalte entscheiden sich bewusst dafür, selbst eine erworbene Tapete anbringen zu wollen, was Dank moderner Vliestapeten einfacher denn je möglich ist. Grundlegende Utensilien wie ein Tapeziertisch, Kleister und Roller zum Auftragen des Klebers sind dabei preiswert in jedem Baumarkt zu erwerben, hinzu kommen lediglich die Kosten für die neue Tapete, die in einer großen, preislichen Spanne zu entdecken ist. Im Preis spiegelt sich oftmals auch die Qualität wider, wobei dickere Varianten mit einem etwas höheren Wert leichter zu verarbeiten sind und das Risiko eines Einreißens bei der Verarbeitung reduzieren. Mit einem größeren Geschick im Umgang mit der Tapete sollten allerdings auch dünnere Modelle einwandfrei zu verarbeiten sein.

Für eine harmonische Optik den Rapport beachten

Das Anbringen von Tapeten in geraden Bahnen stellt eine Herausforderung für den privaten Heimwerker dar, die sich jedoch mit einem Lot oder ähnlichen Hilfsmitteln meistern lässt. Die andere Herausforderung ist das exakte Anlegen einer Tapetenbahn an die nächste, was gerade bei Tapeten mit einem sich wiederholende Muster unverzichtbar ist. Zu diesem Zweck geben die Tapetenhersteller den sogenannten Rapport auf der Verpackung an, welcher bei der Orientierung am Muster hilft. Meist lässt sich hier auf einen Blick erkennen, in welcher Häufigkeit sich das Muster der Tapete wiederholt oder mit welchem Verschnitt einer Bahn maximal zu rechnen ist, wenn diese exakt an eine andere Bahn angelegt werden soll. Das Ganze ist dabei keine höhere Mathematik, sollte jedoch bei der Vorbereitung der einzelnen Tapetenbahnen genau beachtet und auch bei der Berechnung der Gesamtrollenzahl berücksichtigt werden.

Tapeten einfach verarbeiten und zu einem perfekten Ergebnis gelangen

Bevor die erworbene Tapete letztlich an die Wand gebracht wird, ist das Anrühren des geeigneten Kleister unumgänglich. Hierbei sollte das Gewicht der Tapete beachtet werden, da ein zu dünnflüssiges Gemisch meist nicht mit einer zu hohen Masse der anzubringenden Tapeten harmoniert. Wurde der Kleister ordnungsgemäß angerührt, ist die Masse gleichmäßig und nicht zu dick auf einer Tapetenbahn zu verteilen – die Ecken und Ränder sind hierbei besonders zu beachten, wer möchte, kann sich zu diesem Zweck auch für ein professionelles Tapeziergerät aus dem Baumarkt entscheiden. Nach einer kurzen Phase des Einziehens sollten die einzelnen Tapeten unmittelbar an die Wand angebracht werden. Mit einem flachen und sauberen Gegenstand lassen sich direkt hiernach Falten und Luftblasen entfernen, hiernach sollte dem perfekten Anbringen weiterer Bahnen nichts mehr im Wege stehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.